Die Fertigung unserer Modestücke findet heutzutage über den Globus verstreut statt, in Produktionsstätten, denen wir regelmässige Besuche abstatten, und die regelmässigen Kontrollen unterliegen. Dort wird gesponnen, gewoben, gefärbt, gedruckt, veredelt, zugeschnitten, genäht und gepresst. Allen Schritten textiler Herstellungsverfahren gehen Jahrhunderte des Erkenntnisgewinns voraus. Dieses Wissen liegt jedem Kleidungsstück zugrunde, das wir heute herstellen. Ich war schon immer fasziniert davon, mit welcher Leidenschaft in der Textilbranche gearbeitet wird, und häufig sind es ebendiese Begegnungen mit passionierten Herstellern, die Impulse setzen und den Schaffensprozess beflügeln. Respekt vor den Rohstoffen, vor der Handwerkskunst an einem Handwebstuhl in Indien, und vor den traditionellen, pflanzlichen Färbe- und Druckverfahren – das ist unser Antrieb bei Gudrun Sjödén, uns ständig weiterzuentwickeln.

Lesen Sie mehr hier:
Textile Materialien »   Wasch- und Pflegehinweise »

Drucktechniken

Gedruckte Muster unterschiedlichster Fasson sind zu unserem Markenzeichen geworden. Die Muster entstehen als Aquarelle, werden dann digitalisiert und anschliessend per Flach-, Rotations-, Digital- oder auch Blockdruck auf den Stoff gebracht. Beim Blockdruck wird jedes Kleidungsstück einzeln mit handgeschnitzten Holzblöcken bedruckt. Diese Handarbeit wird mit fantastischem Geschick und Augenmass von erfahrenen Druckern ausgeführt, wobei charmante, kleine Unterschiede in der Musterung entstehen. Der Digitaldruck ist ein besonders umweltfreundliches Druckverfahren, da keine Schablonen hergestellt werden brauchen, kein Wasser vonnöten ist und nur exakt so viel Farbe verbraucht wird wie notwendig. Der Digitaldruck bietet ausserdem grössere Freiheit bei Farbwahl und Musterdesign, was wir besonders schätzen. 

Fertigungsländer

Unsere Produkte werden aktuell in Indien, China, Griechenland, Bulgarien, Portugal, Italien und mitunter in Schweden hergestellt.