Die meisten unserer Kleidungsstücke sind maschinenwaschbar, aber es gibt Ausnahmen: Bei Wolle und Seide empfiehlt sich in der Regel die Handwäsche. Die meisten Waschmaschinen sind heutzutage mit einem speziellen Programm für solche Fälle ausgestattet. Befolgen Sie immer die jeweils spezifischen Pflegehinweise für ein Kleidungsstück. Sie finden sie sowohl auf dem Pflegeetikett am Kleidungsstück als auch auf unserer Webseite unter dem jeweiligen Produkt. Mit dem Verzicht auf ein Vorwaschprogramm und auf Weichspüler sowie durch die korrekte Dosierung von Waschmittel tun Sie der Umwelt einen Gefallen und sparen Strom und Wasser. Die grösste Ersparnis lässt sich durch Lüften anstatt Waschen erzielen.

Lesen Sie mehr hier:
Die Fertigung »   Textile Materialien »

Waschhinweise

Bei den meisten Kleidungsstücken ist es sinnvoll, sie im feuchten Zustand in Form zu ziehen. Empfindliche Kleidungsstücke oder solche mit Verzierungen wie Stickereien oder Pailletten sollten auf links oder in einem Wäschebeutel gewaschen werden. Unser wunderbarer Velours sollte bei niedriger/mittelhoher Wärme im Trockner getrocknet werden, um die Weichheit des Materials zu erhalten. Unsere Daunenkleidung sollte mit mindestens drei Trocknerbällen in den Trockner gegeben und bei niedriger Temperatur vollständig getrocknet werden. Vermeiden Sie nach Möglichkeit die chemische Reinigung. Befolgen Sie immer die jeweils spezifischen Pflegehinweise für ein Kleidungsstück. Sie finden sie sowohl auf dem Pflegeetikett am Kleidungsstück als auch auf unserer Webseite unter dem jeweiligen Produkt.

divider.png

Waschhinweise Wolle

Wir verwenden keine sogenannte „Superwash-Wolle“, sondern mehr oder weniger naturbelassene Varianten. Das Einlaufen von Wolle in der Waschmaschine wird vor allem durch den Schleudervorgang verursacht, nicht durch die Hitze, weswegen wir bei allen unseren Wollmodellen Handwäsche empfehlen. Auch ein 30°C-Wollprogramm bei Verwendung von Wollwaschmittel eignet sich. Wickeln Sie das Kleidungsstück anschliessend in ein Frotteehandtuch und pressen Sie das Wasser behutsam heraus. Ziehen Sie das Kleidungsstück in feuchtem Zustand in Form und lassen Sie es liegend trocknen. Der Umwelt zuliebe ist es am besten, Wollkleidung zu lüften oder zu bedampfen.

divider.png

Pflegehinweise

Bewahren Sie Trikot- und Strickmode am besten liegend auf. Diese Kleidungsstücke können sich durch wiederholtes Waschen und die Aufbewahrung auf Kleiderbügeln in die Länge ziehen. Manche Kleidungsstücke sind mit am Schultersaum eingenähten Schlaufen für das Aufhängen auf Kleiderbügeln versehen – machen Sie gerne von diesen Gebrauch! Auch bei der besten Wollqualität können sich nach einer gewissen Zeit kleine Knötchen bilden. Diese lassen sich mit einem Fusselrasierer oder einem Spezialkamm behutsam entfernen.

divider.png

Schuhe und Taschen

aus Glattleder, Veloursleder oder Nubukleder sollten bei schwierigen Flecken professionell gereinigt werden. Wir empfehlen die Behandlung mit einem schmutz- und wasserabweisenden Spray, inbesondere vor dem ersten Gebrauch.

Leichtere Verschmutzungen an Lederschuhen lassen sich mit einer Schuhbürste entfernen. Eine anschliessende Behandlung mit Schuhcreme versorgt das Leder mit Nährstoffen und verleiht ihm einen schönen Glanz. Verwenden Sie bei Produkten aus Velours- oder Nubukleder eine Velourslederbürste, mit der sich die Oberfläche aufrauen und eventuelle Flecken beseitigen lassen.

Bewahren Sie den zusätzlichen Knopf, der am Textilpflegeetikett befestigt ist, gerne für den Bedarfsfall auf.

divider.png