kapitel 3_1.jpg

 

 

Öko-Baumwolle bei Gudrun Sjödén – Silberjubiläum einer geglückten Partnerschaft

 

Meine Baumwolle, die lob ich mir
Ökologische Baumwolle ist mir unter allen Textilfasern die liebste. Sie ist unfassbar vielseitig einsetzbar – vom zarten Trikottop über den grob gestrickten Pullover bis hin zum winddichten Anorak. Zarter Voile lässt sich ebenso aus Öko-Baumwolle weben wie rustikale Teppiche. Besonders gerne verwende ich ungefärbte, ungebleichte Baumwolle.

 

kapitel 3_2.jpg

Das erste Mal, das ich ein Baumwollfeld sah... 

...war 1995 in Griechenland. Es war September und die Baumwollkapseln waren über einen langen, heißen Sommer herangereift. Eine Baumwollsaat bedarf besonders in der Anfangszeit großer Wassermengen und auch im weiteren Verlauf hin und wieder der künstlichen Bewässerung. Häufig wird Baumwolle als Teil einer Fruchtfolge angebaut, um zu verhindern, dass der Boden durch Monokultur erodiert und an Fruchtbarkeit verliert. Nach zwei Baumwollernten wird daher eine Zwischenfrucht gesät.

 

1995 – unsere erste Öko-Baumwolle

Alles nahm seinen Anfang im Norden Griechenlands, in der Nähe von Thessaloniki, dem Textilzentrum des Landes. Dort betreibt die Familie Litsas inzwischen in der vierten Generation den Betrieb Readytex, welcher uns seit 1995 mit Öko-Baumwolle beliefert. Im Zuge einer Welle des wachsenden Umweltbewusstseins wurde Öko-Baumwolle damals hochaktuell. Bei Readytex hatte Dimitrios ein pflanzliches Färbemittel entwickelt. Alte Rezepturen wurden wiederentdeckt und kamen auf umweltfreundliche Art zum Einsatz. Das Ergebnis waren zarte Grün-, Rosa- und Blaunuancen.

 

 

kapitel 3_3.jpg

 

 

25 Jahre später – Jubiläumsmodelle aus Öko-Baumwolle

Anlässlich unseres 25-jährigen Öko-Baumwolljubiläums haben wir zwei neue Modelle aus herrlichem Öko-Baumwolltrikot entworfen: ein wunderbar weites Kleid und ein schlichtes Shirt, beide aus dem gleichen bedruckten Trikot. Selbstverständlich produziert von unserem langjährigen Partner Readytex.

 

kapitel 3_4.jpg

 

 

kapitel 3_5.jpg

Ökologische Baumwollfelder in Griechenland und Indien 

Diese Fotos haben wir bei unseren Besuchen auf Baumwollplantagen in verschiedenen Ländern gemacht. Baumwolle wird im späten Frühling (Mai) gesät und ist im September erntereif. Im indischen Gujarat fällt die Baumwollernte auf unseren Bildern im Vergleich zu Griechenland besonders reichhaltig aus. Vielleicht hatte es im Jahr unseres Besuchs in Gujarat besonders viel geregnet?

 

 

 

kapitel 3_6.jpg

 

kapitel 3_7.jpg

Agrocel – Unternehmen & Netzwerk in einem

Unser Besuch bei Agrocel war eine enorme Bereicherung und brachte uns jede Menge neue Erkenntnisse zum Thema Öko-Baumwolle. Agrocel ist ein Unternehmen, das Öko-Baumwolle anbaut, und zugleich eine Organisation, die den Anbau von Öko-Baumwolle in Indien fördert. Bei unserem Besuch auf Gujarats Baumwollfeldern unterstützte Agrocel uns mit fachkundiger Beratung durch erfahrenes, engagiertes Personal. Wir hatten das Glück, den gesamten Prozess vom Anbau der Baumwolle bis zum fertigen Garn begutachten zu können. In Nordindien ist es sehr trocken, daher muss das Garn dort in geschlossenen Fabriken gesponnen werden, während im Süden des Landes von Natur aus ein optimal feuchtes Klima herrscht.

 

 

kapitel 3_8.jpg

“Sustainable Cotton Production“, herausgegeben in Zusammenarbeit mit der Swedish Aral Sea Society (2010)

Hier können Sie nachlesen, was wir gemeinsam mit der Swedish Aral Sea Society an Informationen zum Thema nachhaltige Baumwollproduktion veröffentlicht haben (auf Englisch). Blättern Sie gerne hinein und machen Sie sich kundig! »

 

 

 

kapitel 3_9.jpg

 

Kapitel 1 - "Eine familiengeführte Strickerei in Dongguan" »

Kapitel 2 - "STICKEREIEN – das Handwerk & die Menschen dahinter" »

Kapitel 4 - "Holzblockdruck – ein Kunsthandwerk, das nicht verschwinden darf »