Das Umweltzeichen von Gudrun Sjödén

Alle umweltfreundlichen Kleidungsstücke sind nun mit folgenden Symbolen gekennzeichnet – wir nennen dies Gudruns guten Leitfaden:
 

Gudruns gute Fasern

Eco-Green.jpg

Dieses Produkt ist teilweise oder vollständig aus einem Material gearbeitet, das im Sinne der Nachhaltigkeit angebaut und produziert wird. Wir überprüfen Herstellerzertifikate und stellen genau spezifizierte Anforderungen in puncto Transparenz. Als umweltfreundlich klassifizieren wir recycelte Fasern, TENCEL™ Lyocell, TENCEL™ Modal, TENCEL™ Modal mit Microtechnologie, EcoVero™ Viskose sowie weitere nachhaltige Lenzing-Fasern, Öko-Baumwolle, Öko-Leinen, Öko-Wolle, schwedische Wolle, natürliches/taugeröstetes Leinen, Cotton made in Africa (CmiA), BCI-Baumwolle, Seide, Alpakawolle, pflanzlich gegerbtes und gefärbtes Leder sowie FSC®-zertifiziertes Holz und Naturgummi.


Gudruns gute Produktion

Eco-Production.jpg

Das Produkt wurde ganz oder grösstenteils in kontrollierten Fabriken gefertigt, die im Sinne der Umwelt und Gesundheit bestmögliche Verfahren anwenden. Wir stellen hohe Anforderungen daran, dass die wichtigsten Produktionsabläufe zertifiziert sind, in einigen Fällen der gesamte Weg bis zur Näherei. Wir akzeptieren GOTS, Fairtrade und STeP by OEKO-TEX.

 

Gudruns einzigartiges Handwerk

Eco-Production.jpg

Du véritable artisanatDieses Produkt wurde von geschickten Handwerkskünstlern nach altem Brauch hergestellt. Jedes Exemplar ist einmalig und besitzt seinen eigenen künstlerischen Wert. Durch den Kauf dieses Produktes tragen Sie dazu bei, dass ein einzigartiger Wissensschatz und eine traditionelle Handwerkskunst bewahrt und weiterentwickelt werden können.


Gudruns gute Tat

GoodDeed.jpg

Durch den Verkauf des Produkts wird eine wohltätige Organisation unterstützt..

 



Linje_800px.jpg

Gudruns grüner Leitfaden
– Eine Kollektion, auf die man stolz sein kann.

Unser Ziel ist es, so viele Produkte wie möglich umweltgerecht herzustellen, nicht nur einen kleinen exklusiven Teil. In den letzten Jahrzehnten hat sich das Umweltdenken stark verändert. Nach zaghaften Anfängen in den 80er-Jahren mit vielen Hindernissen haben wir in den 90ern unsere erste Öko-Kollektion herausgebracht, und heute sind umweltfreundliche Produkte ganz selbstverständlich.

Als Orientierungshilfe im Labyrinth der Umweltsiegel haben wir für unsere Kunden eine eigene Kennzeichnung für unsere Kollektionen eingeführt. 2008 stellten wir unser eigenes System mit dem Blatt-Symbol vor, und 2017 aktualisieren wir das Zeichen und Gudruns guten Leitfaden. 

Linje_800px.jpg

Zum Youtube-Video "Green Lines – From cotton field to fashion." »

environmental_collage_small_355_lighter.jpg